Grüne Runde Bonn erkundet die Botanischen Gärten und den Poppelsdorfer Campus

Lotusblätter mit Schmutz abweisender Oberfläche

Feuerbäume, Riesenseerosen und Süntelbuchen sind nur drei von vielen Sehenswürdigkeiten in den Botanischen Gärten der Universität Bonn: Etwa 11.000 Pflanzenarten wachsen und gedeihen hier auf 12 Hektar. Viele seltene und exotische Pflanzen sind darunter. 25 Kollegen und Kolleginnen des VDL-Landesverbandes NRW, der VDAJ-Landesgruppe Bonn sowie aus dem BMEL lernten am 8. September 2018 außergewöhnliche Pflanzen kennen. „Grüne Runde Bonn erkundet die Botanischen Gärten und den Poppelsdorfer Campus“ weiterlesen

Blick von der Biodiversität auf die Landwirtschaft

Prof. Wolfgang Wägele, Direktor des Zoologischen Forschungsmuseums A. Koenig (Bildmitte), Prof. Katharina Seuser (links, VDAJ Bonn) und Maximilian Jatzlau (rechts, VDL Bonn)

Der Direktor des Zoologischen Forschungsmuseums A. Koenig, Prof. Wolfgang Wägele (Bildmitte), zeigte am 28. Mai in Bonn in einer Stunde die Sicht der Biodiversitäts-Forschung auf die Landwirtschaft. Stellvertretend für die rund 60 Zuhörer bedankten sich Prof. Katharina Seuser (links, VDAJ Bonn) und Maximilian Jatzlau (rechts, VDL Bonn) bei ihm für seinen Vortrag und die anschließende einstündige und lebhafte Diskussion, in der viele verschiedene Standpunkte vertreten wurden.
Foto: Elisabeth Legge, Text: Stefan Stegemann

Er wollte gern Minister bleiben

Sieben Jahre ist er jetzt Landwirtschaftsminister in Nordrhein-Westfalen und er möchte es auch weiter bleiben. „Ja, sehr gerne will ich erneut dieses Amt übernehmen“, betonte Johannes Remmel am 21. März 2017 beim traditionellen Pressegespräch der Landesgruppen Bonn und Rhein-Weser des Verbandes Deutscher Agrarjournalisten (VDAJ) in Düsseldorf. „Er wollte gern Minister bleiben“ weiterlesen

Im vierten und fünften Gang

Pferde mit fünf Gängen lernte die Landesgruppe Bonn am 16. Mai 2017 im Gangpferdezentrum Aegidienberg der Familie Walter und Marlies Feldmann in Bad Honnef kennen. Die Rede ist von der Rasse „Aigidienberger“, eine Züchtung aus Peruanischen Pasos und Islandpferden. Die Bonner Agrarjournalisten bestaunten bei den Pferden in einer Vorführung die vierte Gangart „Tölt“, die besonders angenehm für den Reiter ist.

Text/Foto: Andrea Hornfischer