Potenziale, Herausforderungen und Risiken des CRISPR/Cas-Verfahrens

Prof. Frank Hochholdinger stellt der „Grünen Runde“ Genom-Editierungsverfahren wie CRISPR/Cas vor.

Montagabend in der Bonner Altstadt, ein Brauhaus am 26. November: Prof. Frank Hochholdinger von der Uni Bonn spricht darüber, was man aus Sicht der Landwirtschaft zum CRISPR/Cas-Verfahren wissen sollte. Der Professor für funktionelle Genomik der Nutzpflanzen ging auch auf die Herausforderungen und Bedeutung dieser Technologie für die europäische Landwirtschaft ein. „Potenziale, Herausforderungen und Risiken des CRISPR/Cas-Verfahrens“ weiterlesen

Wertschöpfung im Ursprung-Besuch der Landesgruppe Rhein-Weser in der GEPA Zentrale

Am 06.11 besuchten Mitglieder der Landesgruppe Rhein-Weser die Zentrale der GEPA-The Fair Trade Company in Wuppertal. Geschäftsführer Peter Schaumberger gab einen kurzweiligen und informativen Überblick über die Ziele und Entwicklung der GEPA, die in den letzten Jahren ihr Sortiment stark erweitert hat. Dabei setzt das Unternehmen verstärkt auf Wertschöpfung im Ursprung. „Wertschöpfung im Ursprung-Besuch der Landesgruppe Rhein-Weser in der GEPA Zentrale“ weiterlesen

Ministerinnen-Gespräch der Landesgruppen Bonn und Rhein-Weser

Ministerin Ursula Heinen-Esser bei der Diskussion mit den Agrarjournalisten

Sie ist noch relativ neu im Amt. Ende Mai dieses Jahres wurde  Ursula Heinen-Esser zur Umwelt- und Landwirtschaftsministerin von NRW berufen. Die Landesgruppen Bonn und Rhein-Weser konnten „ihre“ neue Ministerin jetzt kennenlernen. Beim traditionellen Ministerinnen-Gespräch der beiden Landesgruppen am 30. Oktober in Düsseldorf stand sie den Agrarjournalisten ausführlich Rede und Antwort. „Ministerinnen-Gespräch der Landesgruppen Bonn und Rhein-Weser“ weiterlesen

VDAJ vergibt Journalistenpreise „Grüne Reportage 2018“

Der Verband Deutscher Agrarjournalisten (VDAJ) hat im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung in Friedrichsdorf am 12. Oktober seine Journalistenpreise vergeben. Ausgezeichnet wurden sieben Journalistinnen und Journalisten in vier Kategorien.

 

Ehrung der anwesenden Preisträger: v.li. Heinrich Wingels, Krone, Kat-rin Materna, MDR, Charles Breitkreuz, B-Picture GbR, Jost Maurin, TAZ, Helmut Süß, Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt, Patrick Liste, top agrar, Katharina Seuser, VDAJ.

Der Verband Deutscher Agrarjournalisten (VDAJ) hat den Journalistenwettbewerb „Grüne Reportage“ bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Über 60 Reportagen in den Kategorien Reportage Print/Internet, Video/Film/Crossmedia, Nachwuchs und Fachbericht wurden eingereicht, teilgenommen haben Journalistinnen und Journalisten der landwirtschaftlichen und nichtlandwirtschaftlichen Presse aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

„VDAJ vergibt Journalistenpreise „Grüne Reportage 2018““ weiterlesen

„Bitte eine Kugel Caipirinha“

Klassisches und exotisches Bauernhof-Eis lockte Agrarjournalisten der Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland zur Familie Kersten nach Hofgeismar-Schöneberg.

Nicht „Heißzeit“, sondern „Eiszeit“ hieß es bei der Exkursion nach Hofgeismar. Foto: Jennifer Krämer

Nicht in Bella Italia, sondern im nördlichen Zipfel von Hessen nahe Kassel hat die Familie Kersten im Februar dieses Jahres einen Eissalon eröffnet. Bauernhof-Eis in den klassischen Geschmacksvarianten Vanille oder Schoko gehören zur Auswahl, Martina Opfermann-Kersten experimentiert aber genauso gern mit exotischen Sorten. Gurken-Minze oder Caipirinha sind besonders erfrischend, im Winter sollen Zimt-Kreationen die Eisliebhaber ins Bauernhof-Cafe locken. Auch vor Rhabarber oder Möhre schreckt die kreative Eisspezialistin nicht zurück. Aber egal nach was die Kugel schmeckt, die Basis für über 30 verschiedene Sorten ist die hofeigene Milch der 70 Kühe.

„„Bitte eine Kugel Caipirinha““ weiterlesen