Traumberuf Tierarzt

Prof. Dr. Axel Wehrend führte die Kolleginnen und Kollegen über den Campus der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Gießen. Foto: Krick

Wer in Gießen Tiermedizin studieren möchte, braucht nicht unbedingt ein Einser-Abitur. Gefragt ist jedoch ein langer Atem. Dem ersten leibhaftigen Tier stehen die Studenten oft erst im 5. Semester gegenüber. Nach dem Studium sind den Jungveterinären Hund und Katze oft lieber als Huhn und Schwein.

Die tierärztliche Fakultät an der Justus-Liebig-Universität in Gießen hat keine Nachwuchssorgen. Auf 210 Studienplätze kommen jedes Jahr etwa 1.100 Bewerber. Eine Regelstudienzeit von elf Semestern, ein sehr „verschulter“, gesetzlich festgelegter Lehrplan, viele Prüfungen und ein voll durchgeplantes Semester sind jedoch hohe Hürden, um bis zum Ende durchzuhalten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz | Kommentare deaktiviert für Traumberuf Tierarzt

Deutschland, deine Zoos – eine Analyse

Mitglieder der Landesgruppe Berlin/ Brandenburg/Sachsen sehen Christian Heidt über die Schulter

Interessiert sehen Mitglieder der Landesgruppe Berlin/Brandenburg/ Sachsen  Christian Heidt, einem unabhängigen Zooexperten, über die Schulter (s.Foto)©, als er ihnen vom Aussterben bedrohte, in ungezählten Haustierzoos gehaltene Tierrassen wie beispielsweise das Altwürttemberger Pferd – das auf der Grünen Woche 2018 als „Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2018“ gezeigt wird – vorstellt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen | Kommentare deaktiviert für Deutschland, deine Zoos – eine Analyse

Ab in die Pilze

Pilze sind spannend und können lecker sein. Wenn man weiß, welche man essen darf. Ein paar essbare lernten wir auf der Exkursion mit Horst Labitzke kennen.

Ab in die Pilze hieß es am 19. Oktober für sieben Mitglieder des VDAJ-Landesverband Niedersachsen. Zum Glück hatten wir nach den ganzen Sturm- und Regentagen schönstes Wetter, als wir uns in Resse trafen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Niedersachsen, Sachsen-Anhalt | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Ab in die Pilze

Zu süß, zu fett, zu salzig?

v.l.: Prof. Dr. Andreas Pfeiffer-Deutsches Institut für Ernährungsforschung/ Ronny Pietzner-Stiftung Ernährung-Bildung-Gesundheit/ Anne Baaske- AWO Landesverband Brandenburg/ Europaabgeordnete Susanne Melior/ Sara Mruck- Nestlé/ Oliver Huizinga- foodwatch e.V.

In der Heimvolkshochschule am Seddiner See bei Potsdam wurden kürzlich Strategien für die gesunde Ernährung beraten und diskutiert, da eine europäische und weltweite Zunahme der Übergewichtigkeit der Bürger festzustellen ist. In Europa ist beinahe jeder zweite Erwachsene übergewichtig. Besonders auch Kinder sind von der Fettleibigkeit betroffen. Gründe sind meist eine ungesunde Ernährungsweise – zu süß, zu fett und zu salzig… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen | Kommentare deaktiviert für Zu süß, zu fett, zu salzig?

Einladung zum Pressegespräch mit NRW-Ministerin Christina Schulze Föcking

Das traditionelle Pressegespräch mit dem NRW-Agrar-und Umweltministerium kann jetzt unter veränderten  politischen Vorzeichen stattfinden. Nach dem Regierungswechsel im Düsseldorfer Landtag steht seit dem 30. Juni dieses Jahres Frau Christina Schulze Föcking (CDU) an der Spitze des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wir laden gemeinsam mit der VDAJ-Landesgruppe „Bonn“ ein zum Pressetermin mit der Ministerin am

Montag, den 20.November 2017, 18.30 Uhr.

 Treffpunkt ist das Vereinshaus Unterbach, 40627 Düsseldorf-Unterbach, Gerresheimer Landstraße 84, Tel. 0211/544 11 367,

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rhein-Weser | Kommentare deaktiviert für Einladung zum Pressegespräch mit NRW-Ministerin Christina Schulze Föcking