Traumberuf Tierarzt

Prof. Dr. Axel Wehrend führte die Kolleginnen und Kollegen über den Campus der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Gießen. Foto: Krick

Wer in Gießen Tiermedizin studieren möchte, braucht nicht unbedingt ein Einser-Abitur. Gefragt ist jedoch ein langer Atem. Dem ersten leibhaftigen Tier stehen die Studenten oft erst im 5. Semester gegenüber. Nach dem Studium sind den Jungveterinären Hund und Katze oft lieber als Huhn und Schwein.

Die tierärztliche Fakultät an der Justus-Liebig-Universität in Gießen hat keine Nachwuchssorgen. Auf 210 Studienplätze kommen jedes Jahr etwa 1.100 Bewerber. Eine Regelstudienzeit von elf Semestern, ein sehr „verschulter“, gesetzlich festgelegter Lehrplan, viele Prüfungen und ein voll durchgeplantes Semester sind jedoch hohe Hürden, um bis zum Ende durchzuhalten.

„Traumberuf Tierarzt“ weiterlesen

Vom Flächenmanagement bis zur Bauberatung

_DSC7139b-web
Der Vorsitzende der Landesgruppe, Cornelius Mohr, bedankt sich bei Dr. Harald Müller für den interessanten Vortrag.
Foto Krick

Boden ist nicht nur für landwirtschaftliche Betriebe ein unentbehrliches Gut. Der gesamte ländliche Raum inklusive Naturschutz profitieren von einer behutsamen und intelligenten Bodenbevorratung. Die Hessische Landgesellschaft mbH (HLG) mit Sitz in Kassel übernimmt hier eine große Verantwortung. „Vom Flächenmanagement bis zur Bauberatung“ weiterlesen

Geschichte, Wein und Politik auf der Geistermühle

Erstellt am Donnerstag, 23. Dezember 2010 00:17

Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland – Rheinhessen ist eine alte deutsche Kulturlandschaft. Von den Römern eingeführt, spielt der Weinbau in der Region eine herausragende Rolle. Es gibt nur wenige Ortschaften, die keinen Winzerbetrieb beherbergen. Mit rund 26.400 Hektar Rebfläche ist das Gebiet zwischen Mainz und Worms Deutschlands größte Weinanbauregion. Der Name Rheinhessen führt Viele in die Irre, denn es liegt in Rheinland-Pfalz. „Geschichte, Wein und Politik auf der Geistermühle“ weiterlesen

Hier kommen Milcherzeuger und Gourmets auf ihre Kosten

Erstellt am Donnerstag, 10. Dezember 2009 00:17

Die Landesgruppe Hessen besuchte das Mossautal!
Der Odenwald ist eine klassische Milchviehregion. Oftmals lassen sich die Hänge des Mittelgebirges zwischen Südhessen, Unterfranken und Baden nur mit Kühen landwirtschaftlich nutzen. In dieser reizvollen Mittelgebirgslandschaft, genauer gesagt im Mossautal, ist die kleine Privatmolkerei Hüttenthal angesiedelt, die mit ihren Produkten auf regionale Herkunft und auf handwerkliche Verarbeitung setzt. Mitglieder der VDAJ-Landesgruppe Hessen-Rheinland-Pfalz Saarland haben sich Anfang November dort informiert.Der Beitrag ist im VDAJintern Ausgabe 4/2009 veröffentlicht.

 

Agrarjournalisten standen im Wald

Erstellt am Montag, 22. Dezember 2008 00:16

… die Landesgruppe Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz!

Die Abschlussveranstaltung der Landesgruppe Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz führte die Kollegen ins Jagdschloss Kranichstein bei Darmstadt. In den traditionsreichen Gemäuern und in den umliegenden Waldflächen dreht sich alles um die Waldpflege, die Jagd, den Naturschutz und den Erhalt der biologischen Vielfalt.

Ein ausführlicher Beitrag zum Programm wird im VDAJintern, Ausgabe 1-2009 veröffentlicht. Für Interessierte vorab einige interessante Links zum Thema:

www.jagdschloss-kranichstein.de

www.bioversum-kranichstein.de

www.ljv-hessen.de