Agrarjournalisten und Wisente

Wisente Muttertier un Junges DSC_0083
Wisent-Muttertier und Junges

„Wenn es nicht gelingt mit den Waldbauern einig zu werden, wird unser Projekt der zur Zeit 11 frei lebenden Wisente scheitern“, prognostizierte Forstdirektor Johannes Röhl bei einem Treffen mit „Rhein-Weser“-Agrarjournalisten in der Wisent-Wildnis am Rothaarsteig. Zugleich versicherte Röhl, dass der Trägerverein Wisent-Welt-Wittgenstein e.V. die Probleme von Schälschäden an Buchen durchaus ernst nehme, aber auf der anderen Seite müsse man weiter streiten und auch eventuelle gerichtliche Entscheidungen aushalten. „Agrarjournalisten und Wisente“ weiterlesen

Einladung zur Jahresmitgliederversammlung 2015 der Landesgruppe Rhein-Weser mit Fachprogramm am 10./ 11. Mai 2015

Zu unserer Mitgliederversammlung 2015 mit Fachprogramm laden wir

in den Kreis Siegen-Wittgenstein nach Netphen und Bad Berleburg ein.

Traditionell wollen wir ein Agrarthema ansprechen und am 11. Mai unter Leitung von Forstdirektor Johannes Röhl (Wittgenstein-Berleburg’sche Rentkammer) den Themenkomplex „Wild und Wald“ am Beispiel des Wisent-Auswilderungsprojektes diskutieren. Forstdirektor Röhl ist 3. Vorsitzender des Trägervereins „Wisent-Welt Wittgenstein e. V.“. „Einladung zur Jahresmitgliederversammlung 2015 der Landesgruppe Rhein-Weser mit Fachprogramm am 10./ 11. Mai 2015“ weiterlesen

Ein Hähnchen, das wie früher schmeckt….

Tierwohl und Qualitätsstandards halten immer mehr Einzug in Deutschlands Geflügelställe. Branchenvorreiter ist hier das fünftgrößte deutsche Frischgeflügelunternehmen H. Borgmeier, das seit genau 20 Jahren mit dem „Kikok-Hähnchen“ Verbraucher glücklich macht.

Am 28. Oktober konnten sich die Mitglieder der VDAJ-Landesgruppe „Rhein-Weser“ vor Ort in Delbrück (Paderborner Land) über das Zusammenspiel von Produktion, Schlachtung und Vermarktung ein Bild machen. „Ein Hähnchen, das wie früher schmeckt….“ weiterlesen