Hören liegt im Trend

Mit dem Mikro „im Anschlag“ auf dem Weg zur ersten Episode.
Foto: Kathrin Fries
Zwei intensive und erkenntnisreiche Tage liegen hinter den Teilnehmern des Seminars „Podcast – das Medium der Stunde“, das im März in den Räumen des Hauses der Landwirtschaft in Bonn stattgefunden hat und von der VDAJ-Landesgruppe Bonn organisiert worden war und von der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert wurde.
Referent Daniel Höly, selbst Podcaster, Berater und Produzent für andere Podcasts, vermittelte anschaulich, dass Hören im Trend ist und wie wichtig es sein kann, seine Botschaften nicht nur mit Texten sondern auch auditiv zu vermitteln. Dass Audio gegenüber Video dabei durchaus auch Vorteile haben kann, war für machen überraschend. Für die Teilnehmer war das Ziel, an den beiden Seminartagen eine erste eigene Episode eines fiktiven Podcasts zu erstellen – und auf diesem Weg alles Wissenswerte zu lernen und auszuprobieren. So gab es einen Einblick in die Technik, den Schnitt und die Distribution, aber auch das Konzipieren und inhaltliche Arbeiten fanden ihren Platz. Am Ende wurden die erstaunlich unterschiedlichen Podcasts präsentiert und die Gruppe war sich einig, dass alle sehr gut hörbar waren und Lust auf mehr machten, eine Umsetzung in der Arbeitspraxis aber wohl durchdacht sein muss.

Text: Landesgruppe Bonn