VDAJ-Kommunikationspreis 2013: Zeitungsleser lernen Bauern kennen

Der VDAJ-Kommunikationspreis Agrar 2013 geht an Nicole Heidrich, Volontärin beim Zeitungsverlag Waiblingen, Rems-Murr-Kreis bei Stuttgart

 

Berlin/Friedrichsdorf, 17. Januar 2013
Der Verband Deutscher Agrarjournalisten (VDAJ) hat seinen Kommunikationspreis 2013 an Nicole Heidrich vergeben. Die Volontärin wurde für ihre Serie „Bauer sucht Nebenjob“ geehrt, die in vier Tageszeitungen und auf den Internetseiten des Zeitungsverlags Waiblingen publiziert wurde. Bundesministerin Ilse Aigner und Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes, übergaben den Preis am 17. Januar 2013 im Rahmen der VDAJ-Pressegespräche auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Die Preisträgerin stellt in ihrer Serie acht Landwirte aus der Region mit ihren Familien, Betrieben und Geschäftsideen vor. Letztere reichen von der Haltung von Milchschafen mit angeschlossener Käserei über einen Erlebnisbauernhof bis hin zu Nebenjobs wie Masseur oder Fleischbeschauer. Bei allen Folgen stehen die Menschen und ihr Einfallsreichtum im Mittelpunkt. „Die Portraits von Nicole Heidrich sind so authentisch, dass man das Gefühl hat, die Bauern persönlich kennenzulernen“ sagte VDAJ-Vorsitzende Dr. Katharina Seuser in der Laudatio. „Auf diese Weise ist es der Preisträgerin gelungen, über die Vielfalt und Wichtigkeit regionaler Landwirtschaft zu informieren.“

Mit Wort, Bild und Ton informieren
Die Entscheidung fiel der Jury angesichts vieler exzellenter Vorschläge nicht leicht. Nicole Heidrich setzte sich letztendlich gegen erfahrene Kolleginnen und Kollegen durch, weil sie mit ihrem Feuerwerk aus seriösem Journalismus, Engagement, Einfühlsamkeit und Crossmedialität beeindruckte. Neben detaillierten Personen- und Situationsbeschreibungen ergänzte sie ihre Beiträge mit Interviews, Videos, Fotos und Infografiken (zum Beispiel zu Biogasanlagen, zur Fruchtart Mais oder zu Milchviehbetrieben). „Nicole Heidrich hat als junge Crossmedia-Journalistin bewiesen, dass man auch mit Stift, Block UND Videokamera unterwegs sein kann. Chapeau für dieses Multitasking“, kommentierte die Jury.

„Landwirtinnen und Landwirte sind tolle Menschen“
Nicole Heidrich hat keine landwirtschaftlichen Wurzeln, wuchs aber im ländlichen Weinsberg (Landkreis Heilbronn) auf. Das Interesse an landwirtschaftlichen Themen entdeckte sie als Radioreporterin beim Südwestfunk in Heilbronn, wo sie viele Kontakte knüpfte. „Landwirtinnen und Landwirte sind tolle Menschen“ resümiert sie, „Sie müssen hart arbeiten und sich etwas einfallen lassen, jeder in seinem Bereich.“ Bei ihren Gesprächen mit Landwirten sei immer der geringe Preis für Lebensmittel und die geringe Wertschätzung für die Landwirtschaft ein Thema gewesen. Mit ihrer Serie habe sie versucht, diese Einstellung beim Verbraucher zu verändern.

Die Serie „Bauer sucht Nebenjob“ erschien von Juli bis September 2012 in den vier Tageszeitungen Waiblinger Kreiszeitung, Schondorfer Nachrichten, Winnender Zeitung und Welzheimer Zeitung des Zeitungsverlags Waiblingen mit einer Gesamtauflage von 45.000. Zudem wurden die Portraits mit Fotogalerien, Infografiken und Videos auf der Internetseite des Verlags publiziert.

Nicole Heidrich ist seit August 2011 Crossmedia-Volontärin beim Zeitungsverlag Waiblingen. Sie studierte Grundschullehramt, Medienpädagogik und Medien und Kommunikation an der PH Ludwigsburg und an der Universität Augsburg. Vor ihrem Volontariat arbeitete sie als Radioreporterin beim Südwestfunk in Heilbronn und freiberuflich als Medienpädagogin.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des VDAJ, info@vdaj.de. Die Beiträge sind auch unter www.zvw.de veröffentlicht.

v.li.: Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied, Preisträgerin Nicole Heidrich, Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner und die Vorsitzende des Verbandes Deutscher Agrarjournalisten e. V. Prof. Dr. Katharina Seuser bei der Preisverleihung im Rahmen der IGW 2013 in Berlin. Foto: VDAJ
Dieser Beitrag wurde unter Journalistenpreise, Pressemitteilungen, VDAJ-Kommunikationspreis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.