Ein Schweineleben

Erstellt am Mittwoch, 27. Juli 2011 01:50

Seit April dieses Jahres läuft in der Tageszeitung „Weser-Kurier“ die Serie „Ein Schweineleben“, für das sich die Bremer Redaktion ein Ferkel zugelegt hat, das auf einem Bauernhof im Landkreis Verden gehalten wird. Anlass für das ungewöhnliche Projekt war der Dioxin-Skandal. Die Redakteure wollten damit auf die Haltung und Nutzung von Schweinen aufmerksam machen.

Verlief die Aktion anfänglich noch positiv, so haben sich jetzt über Facebook Gruppen gebildet, die vehement gegen das Schlachten des Redaktionsschweines protestieren. Jetzt überlegt die Redaktion, ob sie das Angebot einer Tierschützergruppe annehmen soll, die das Schwein vor dem Schlachten retten und auf einem Lebenshof im Hunsrück aufnehmen will.

Dieser Beitrag wurde unter Rhein-Weser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.